Was ist Mediation?

Die Mediation ist ein vertrauliches und strukturiertes Verfahren, bei dem die Parteien mit Hilfe eines oder mehrerer Mediatoren freiwillig und eigenverantwortlich eine einvernehmliche Lösung ihres Konfliktes anstreben. Es handelt sich mithin um ein Verfahren der außergerichtlichen Konfliktlösung.

Bei der Mediation stehen die Interessen der Parteien im Vordergrund, d.h. durch das systemische Bearbeiten der hinter den (Rechts)positionen stehenden Interessen wird zugleich der Konflikt geklärt und auf diese Weise nachhaltig bereinigt. Die Mediation eignet sich für alle Konflikte, in denen die beteiligten Parteien bereit sind, gemeinsam nach einer Lösung zu suchen, wobei der Mediator als unabhängige und neutrale Person ohne Entscheidungsbefugnis die Aufgabe hat, die Parteien durch das Verfahren zu führen.

So lassen sich beispielsweise innerbetriebliche Konflikte (Konflikte zwischen Vorgesetzten und Mitarbeitern, Konflikte zwischen Geschäftsleitung und Betriebsrat, verhaltensorientierte Konflikte) am besten auflösen, weil das Einschreiten Außenstehender (Anwalt/Gegenanwalt) Fronten eher verhärten lässt und eine weitere spätere Zusammenarbeit oftmals erschwert. Ähnlich verhält es sich auch bei unternehmensübergreifenden Konflikten (z.B.: Differenzen mit Subunternehmen, Abnehmer- und Lieferantenstreitigkeiten, Qualitätsdiskussionen). In diesen Fällen ist die  Wirtschaftsmediation ein geeignetes Verfahren.

Einen weiteren sensiblen Bereich stellen auch Konflikte im Schul- und Kitabereich dar. Gerade im Schulalltag kommt es zunehmend zu Konflikten nicht nur zwischen Schülern und Lehrern, sondern auch zwischen Eltern und Lehrern. Oftmals finden solche Konfliktsituationen ihren Grund nicht nur auf der reinen Sachebene, sondern betreffen daneben auch die Beziehungsebene. Mit Hilfe des Mediators als einem neutralen Vermittler können solche Konfliktsituationen durch Erarbeiten einer gemeinsamen Lösung nachhaltig geklärt werden.

Aber auch Konflikte im familiären Bereich können durch die Unterstützung eines Mediators einer  tragfähigen Lösung für die Zukunft zugeführt werden.

Hier schließt sich im Weiteren auch der Kreis zum Gesundheitswesen: Insbesondere das immer wieder auftauchende Problem einer gestörten Kommunikation zwischen Arzt und Patient kann eine Mediation erfordern, wenn das Vertrauen zwischen beiden Seiten brüchig ist und die (Fach)sprache des Arztes vom Patienten nicht verstanden, aber auch die Ängste des Patienten vom Arzt nicht verstanden werden. Aber auch Kommunikationsprobleme zwischen den Versicherten und ihren Kranken- sowie Pflegeversicherungen lassen sich oftmals über den Weg einer Mediation klären.

Eine erfolgreiche Mediation ist somit sehr oft ein Garant für den dauerhaften Erhalt von familiären oder geschäftlichen Beziehungen.

Vorteile einer Mediation

  • Eigenverantwortlich

Wenn es den Konfliktparteien gerade darum geht, ihre Probleme selbst zu lösen, bietet die Mediation unschätzbare Chancen zur tragfähigen Gestaltung der Zukunft.

  • Freiwillig

Die Teilnahme an einer Mediation ist grundsätzlich freiwillig. Die Medianden werden nicht in einen Prozess hineingezogen, sondern bestimmen selbst, ob sie die Chancen einer Mediation wahrnehmen wollen.

  • Vertraulich

Die Mediation findet in einem geschützten Rahmen statt und abgesichert wird die Vertraulichkeit der Parteien durch eine schriftliche Verschwiegenheitsverpflichtung. Ich bin in meiner Eigenschaft auch als Rechtsanwältin beruflich grundsätzlich zur Verschwiegenheit verpflichtet.

  • Effizient

Ein weiterer Vorteil eines Mediationsverfahrens ist, dass die Konfliktparteien in einem überschaubaren Zeitfenster effizient zu Lösungen gelangen können und auf diese Weise z.B. ihre Geschäftsbeziehung für die weitere Zusammenarbeit positiv gestalten.

  • Tragfähig

Die Mediation bietet dadurch, dass die Medianden selbst die Lösung ihres Konfliktes erarbeiten, große Chancen für tragfähige Regelungen. Speziell auch wegen meines juristischen Hintergrundes ist ferner gewährleistet, dass die von den Medianden erarbeitete Lösung am Ende des Mediationsverfahrens in eine auch rechtlich belastbare Vereinbarung umgesetzt wird.


Wenn die Parteien eine Mediation wünschen, so kann ein solches Verfahren auf Wunsch sowohl in den von den Parteien bestimmten Räumlichkeiten als auch in meinen Kanzleiräumen durchgeführt  werden.
Unabhängig davon stehe ich Ihnen selbstverständlich auch für eine telefonische Erstberatung dahingehend zur Verfügung, ob Ihr dargestellter Konflikt sich grundsätzlich auch für eine Mediation eignen würde.

Zum Seitenanfang