Ich heiße Sie auf meiner Internetseite herzlich willkommen und möchte mich Ihnen vorstellen:

Geboren in Köln am 26.11.1964 bin ich nach meinem Referendariat zunächst nach Berlin gezogen und habe dort 8 Jahre als Schadensjuristin bei einer namhaften deutschen Rechtschutzversicherung gearbeitet. Nach der Rückkehr aus meiner Elternzeit habe ich mich beruflich neu orientiert und bin seit meiner Zulassung im April 2009 als Rechtsanwältin tätig. Mit meiner Familie lebe ich seit 2000 in Kleinmachnow.

Ich habe mich seit meiner beruflichen Tätigkeit als Anwältin schwerpunktmäßig auf das Arzthaftungsrecht konzentriert und im Frühjahr 2016 wurde mir von der Rechtsanwaltskammer des Landes Brandenburg die Befugnis verliehen, die Bezeichnung Fachanwältin für Medizinrecht zu führen. Voraussetzung hierfür ist neben dem Nachweis besonderer praktischer Erfahrungen auch die Prüfung theoretischer Kenntnisse in sämtlichen relevanten Bereichen des Medizinrechts. Diese zusätzliche Qualifikation bürgt für eine kompetente Beratung sowie Vertretung meiner Mandanten.

Als ausschließliche Patientenanwältin berate und vertrete ich meine Mandanten nicht nur bei Kunst- bzw. Behandlungsfehlern gegenüber niedergelassenen Ärzten und Krankenhäusern, sondern auch bei Pflegefehlern, wie sie immer wieder in geriatrischen Einrichtungen passieren.

Aber auch in Auseinandersetzungen mit ihrem gesetzlichen und privaten Kranken- und Pflegeversicherer sowie mit der privaten Unfall- und Berufsunfähigkeitsversicherung versuche ich meinen Mandanten zu ihrem Recht zu verhelfen.

Des Weiteren berate und unterstütze ich die Mandanten auch in dem sensiblen Bereich der Vorsorge im Ernstfall, d.h. wenn es um die Erstellung von Vorsorgeverfügungen - wie Patientenverfügung, Vorsorgevollmacht, Betreuungsverfügung und Sorgerechtsverfügung - geht. Aber auch in der Frage, was zu tun ist, wenn ein Todesfall eingetreten ist, berate ich die Mandanten im Hinblick auf die ersten notwendigen Schritte, die nach einem solchen Schicksalsschlag zeitnah einzuleiten sind.

Ein weiterer Schwerpunkt meiner anwaltlichen Tätigkeit bildet das Verkehrszivilrecht, d.h. die Interessenvertretung von Mandanten, welche infolge eines Verkehrsunfalles neben dem entstandenen Sachschaden einen schweren Personenschaden erleiden.

Zudem biete ich seit Februar 2015 nach erfolgreicher Ausbildung zur Mediatorin einschließlich einer Zusatzausbildung an der Hochschule Darmstadt im Bereich der Integrierten Mediation als weitere Dienstleistung die Mediation als Methode der Verstehensvermittlung in den Bereichen Familie/Beziehung, Nachbarschaft, Arbeit/Wirtschaft sowie im Gesundheitswesen an.

Meine Mandanten erhalten von mir grundsätzlich eine kostenfreie telefonische Ersteinschätzung und ich vertrete sie bundesweit vor allen Landgerichten und auch Oberlandesgerichten.

Auch biete ich meinen Mandanten gerne einen Hausbesuch an, sollten sie aus gesundheitlichen oder sonstigen Gründen nicht mobil sein.

Für mich ist neben der juristischen Fachkompetenz genauso wichtig der persönliche Kontakt zu meinen Mandanten, denn der Aufbau einer vertrauensvollen Anwalt-/ Mandantenbeziehung ist Voraussetzung für eine konstruktive und erfolgreiche Zusammenarbeit.

Auch vor dem Hintergrund meiner Schwerpunktgebiete sehe ich mich nicht nur in der Rolle als Anwältin und Juristin, sondern auch in der einer Wegbegleiterin, insbesondere während langjähriger Arzthaftungsprozesse, welche für meine Mandanten immer mit vielen Emotionen belegt sind.

Zum Seitenanfang